Wir rekrutieren! | On recrute !

Steckrübenwinter_Aufruf an Stimmen

Wenig Zeit und trotzdem kreativ sein? Geht!
Steckrübenwinter wächst und gedeiht und wir möchten es gerne in diesem Semester in Weimar aufführen.
Nur: Aus Zeitgründen haben wir nicht die Möglichkeit zu einer großen Bühneninszenierung.
Daher: Es soll „erstmal“ ein Hörspiel daraus werden! Und dafür suchen wir Sprecher_innen, eine_n Regisseur_in, Musiker_innen, Tontechniker_innen, kurz: Menschen, die Lust haben, sich und ihre Stimme und Kreativität gemeinsam mit anderen auszuprobieren! Interessierte dürfen sich gerne bei uns melden! 🙂

In Steckrübenwinter erzählen wir drei Geschichten, die zum Teil mit einander verwoben sind: die der Familie Schulze, besonders der von Heinrich und seiner Frau Sophie; die der sozialistischen Kriegsgegnergruppe um Martha Kranz; die von Soldaten an der Front, im Lazarett und auf Urlaub.
Unser zweites Stück ist das Spiegel- oder Parallelstück zu La guerre ne sera pas longue – Die Gefallenen und tatsächlich begegnen wir ein paar Personen wieder…

______

On manquer de temps mais pas d’idées !

Steckrübenwinter grandit et mûrit et nous pensons le donner au public de Weimar à la fin du semestre. Mais le temps qui fuit nous empêche d’envisager une grande mise en scène. Qu’à cela ne tienne ! Steckrübenwinter sera d’abord une pièce radiophonique ! Pour la réaliser, nous recherchons des voix, un-e réalisateur-ice, des musicien-ne-s, des technicien-ne-s de son… Bref, des personnes qui ont envie de participer à l’aventure avec nous ! Que les volontaires, intéressés et curieux se fassent connaître auprès de nous !

Dans Steckrübenwinter, nous mêlons trois histoires : celle de la famille Schulze, en particulier Heinrich et son épouse Sophie, celle du groupe de socialistes pacifistes de Martha Kranz, celle des soldats enfin, sur le front, dans les hôpitaux, en permission…
Cette deuxième pièce est la pièce miroir de La guerre ne sera pas longue – Die Gefallenen, et nous y retrouvons certains personnages…

Publicités